Fibromyalgie: Deutsche Studie findet Schäden an den kleinen Nervenfasern

Im März wurde im Bereich Fibromyalgie eine interessante Studie veröffentlicht. Forscher der Universität Würzburg in Deutschland haben dabei nach ihrer eigenen Aussage "deutliche Zeichen für eine Schädigung der kleinen Nervenfasern nachgewiesen".

Dieser Fund stellt nach Ansicht dieser Forscher einen Paradigmenwechsel dar, da nun eine organische Grundlage der Erkrankung identifiziert sei.

Auf dieser Seite der Uni Würzburg finden Sie einen deutschsprachigen Artikel dazu:

http://www.uni-wuerzburg.de/sonstiges/meldungen/single/artikel/fibromyalg/